Bahnen

GA oder Verkehrsverbund-Abonnement neu auf Smartphone zeigen

Wer ein Generalabonnement (GA) oder ein Abonnement eines Verkehrsverbundes besitzt, kann ab sofort statt das Kärtchen das Smartphone zücken. Voraussetzung ist eine App von SBB oder BLS.

Drucken
Teilen
Das GA oder ein Abonnement eines Verkehrsverbundes können neu als Karte oder über über die Smartphone-App von SBB und BLS vorgewiesen werden. (Themenbild)

Das GA oder ein Abonnement eines Verkehrsverbundes können neu als Karte oder über über die Smartphone-App von SBB und BLS vorgewiesen werden. (Themenbild)

KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER

Die Nutzer solcher Handys können mit einer Verknüpfung ihre Abonnemente ab Bildschirm zugänglich machen, wie ch-direct (Direkter Verkehr Schweiz) am Dienstag mitteilte. Die Neuerung trage einem grossen Bedürfnis der Kundschaft Rechnung.

Kontrolliert wird über einen dynamischen QR-Code auf dem Smartphone und das Foto, wie es in der Mitteilung hiess. Ausnahmen sind allerdings Stichkontrollen oder Fälle, in denen Kontrolleure oder Kontrolleurinnen keine Verbindung zur Datenbank herstellen können. In diesem Fall müssen die Kunden einen Ausweis vorzeigen.

In einem ersten Schritt steht das digitale GA oder Verbundabonnement für die SBB Preview Mobile App und die BLS Mobil-App zur Verfügung. Der technische Standard wurde aber für die gesamte öV-Branche definiert. Abonnemente auf der Grundlage des Swiss Pass können auch in andere öV-Apps integriert werden.