Foxconn baut Werk in den USA

Merken
Drucken
Teilen

Milliardeninvestition Der taiwanische Elektronikhersteller und Apple-Zulieferer Foxconn will für mehr als 10 Mrd. $ ein Werk zur Herstellung von Displays in den USA bauen. Der Entscheid über den genauen Ort falle kommenden Monat, sagte Konzernchef Terry Gou. Es gehe nicht nur um ein Werk, sondern darum, die ganze Lieferkette in die USA zu verlagern. In seinen chinesischen Fabriken hat Foxconn rund eine Million Angestellte. Die Taiwaner sind ein Hauptzulieferer Apples. In den USA ist Foxconn bereits im Staat Pennsylvania aktiv. (rtr)