Flaschenherstellerin kommuniziert direkt mit Kunden

Sigg hat Facebook-Seiten für mehrere Länder, auf denen das Unternehmen nun direkt mit Kunden, Fans und Kritikern im Internet kommuniziert, neue Produkte vorstellt und Rückmeldungen einholt. Zu den Ländern zählt Russland, in dem das Unternehmen keine Niederlassung hat.

Drucken
Teilen

Sigg hat Facebook-Seiten für mehrere Länder, auf denen das Unternehmen nun direkt mit Kunden, Fans und Kritikern im Internet kommuniziert, neue Produkte vorstellt und Rückmeldungen einholt. Zu den Ländern zählt Russland, in dem das Unternehmen keine Niederlassung hat. «Marketing auf sozialen Netzwerken ist zunehmend wichtig», sagt Sven Reinecke, Geschäftsführer und Direktor des Instituts für Marketing an der Universität St. Gallen. Um neue Märkte nach einem Skandal oder für die Zukunft zu erschliessen, ist das Internet weniger geeignet. «Markttest allein via Facebook kann ich mir nicht vorstellen», erklärt Sven Reinecke. (mst)

Aktuelle Nachrichten