Firmenübernahme
Arbonia kauft Heizkörperbauer in Spanien ein – Vertrieb in Südeuropa wird gestärkt

Wachstum und die Verbesserung der Marktposition ist bei Arbonia gross geschrieben. Jetzt hat der Bauzulieferer aus Arbon die spanische Cisca übernommen.

Stefan Borkert
Merken
Drucken
Teilen
Der Arbonia Konzern baut seine Position auf dem südeuropäischen Markt und bei Badheizkörpern aus.

Der Arbonia Konzern baut seine Position auf dem südeuropäischen Markt und bei Badheizkörpern aus.

PD

Die grösste Sparte von Arbonia, die Division Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik (HLK) stärkt ihre Position am Markt. Wie Arbonia mitteilt, ist dazu das spanische Unternehmen Cicsa Industriales del Calor S.L. übernommen worden. Cicsa ist in Spanien Marktführer beim Vertrieb von Designradiatoren und Badheizkörper, schreibt der Thurgauer Konzern in einem Communiqué. Man wolle mit der Übernahme das mittelfristig geplante Umsatzwachstum in Spanien und Portugal sicherstellen. Ausserdem soll das Produktangebot im stark wachsenden HLK-Geschäft erweitert werden.

Cicsa erwirtschaftet im Geschäftsjahr 2020, nach Unternehmensangaben, einen Umsatz im hohen einstelligen Millionenbereich. Der vereinbarte Kaufpreis wurde nicht genannt.