FINANZEN: Privatkredite für Autos und zur Überbrückung

In der Schweiz hat schon jede dritte erwachsene Person einen Privatkredit aufgenommen.

Drucken
Teilen

Ob finanzieller Engpass, Aus- und Weiterbildung oder schlicht zum Autokauf: Privatkredite helfen in verschiedenen Lebenssi­tuationen. Dies hat eine Umfrage ergeben, die im Auftrag des Internet-Vergleichsdienstes Comparis.ch durchgeführt wurde. Demnach gaben 34% der Befragten an, schon einmal einen Privat­kredit aufgenommen zu haben. Männer greifen mit einem Anteil von 41% dabei häufiger auf Kredite zurück als Frauen (27%).

Ebenso sind im Tessin Pri­vatkredite beliebter als in der Deutschschweiz und der Romandie. Das gleiche Gefälle gibt es auch zwischen Agglomerationen und den Städten sowie dem Land. Als häufigster Grund für die Kreditaufnahme wurde in der Umfrage der Kauf eines Autos genannt. 49% brauchten dafür zusätzliche Mittel. Für andere Anschaffungen wie Möbel (13%) und elektronische Geräte (12%) sowie für Ferien (10%) dagegen wird eher selten auf Privatkredite zurückgegriffen.

Unvorhergesehene Rechnungen

Häufig sind Privatkredite, um finanzielle Löcher zu stopfen. 31% der Kreditnehmer gaben als Grund die Überbrückung finanzieller Schwierigkeiten an. 21% zahlten mit dem geliehenen Geld Schulden oder offene Rechnungen. Gemäss Comparis sind es vor allem unvorhergesehene Rechnungen, die zu finanziellen Engpässen führen können. Häufig sind es unerwartet hohe. Bei den unter 35-Jährigen ist zudem die Finanzierung der Ausbildung ein häufiger Kreditgrund (30%). (sda)

Aktuelle Nachrichten