Festnahmen nach Hackerangriff

NEW YORK. Sicherheitsbehörden in den USA und in Israel haben vier Männer festgenommen, deren mutmassliche Betrügereien in Zusammenhang mit einem riesigen Datenklau bei der US-Grossbank JPMorgan Chase stehen könnten.

Drucken
Teilen

NEW YORK. Sicherheitsbehörden in den USA und in Israel haben vier Männer festgenommen, deren mutmassliche Betrügereien in Zusammenhang mit einem riesigen Datenklau bei der US-Grossbank JPMorgan Chase stehen könnten. Eine mit der Sache vertraute Quelle bestätigte einen Bericht der «New York Times». Welche beiden Festgenommenen an dem Hackerangriff beteiligt gewesen sein sollen, war zunächst unklar. JPMorgan Chase hatte im Oktober mitgeteilt, dass Unbekannte Millionen Datensätze gestohlen hatten. Die Hacker erlangten demnach Zugriff auf Daten von 76 Mio. Privatkunden und 7 Mio. Unternehmen. Unter anderem erbeuteten sie Namen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen. (afp)