Exportpreis
Tierhaltung und Pflanzenbau verbessern: Romanshorner Penergetic AG ist im Finale des Export Awards

Mit dem Export Award von Switzerland Global Enterprise (S-GE) werden jedes Jahr Unternehmen ausgezeichnet, die ihre Produkte oder Dienstleistungen erfolgreich im Ausland vertreiben. Für den diesjährigen Award sind Nispera, Medgate und die Thurgauer Firma Penergetic nominiert.

Stefan Borkert
Merken
Drucken
Teilen
Die Landwirtschaft soll ökologischer und gleichzeitig ertragreicher werden, so das Ziel von Penergetic.

Die Landwirtschaft soll ökologischer und gleichzeitig ertragreicher werden, so das Ziel von Penergetic.

Bild: PD

Wenn Ende September der Gewinner des Export Awards von Swiss Global Enterpreises von Ruth Metzler-Arnold, Verwaltungsratspräsidentin von S-GE, verkündet wird, dann könnte es auch ein Thurgauer Unternehmen sein. Die Romanshorner Penergetic AG hat es ins Finale geschafft. Das Familienunternehmen steht für ökologische und ökonomische Landwirtschaft. Penergetic hat eine Technologie entwickelt, die in der Landwirtschaft eine effiziente und optimale Nutzung der natürlichen Ressourcen ermöglicht. Dies führt zu einer besseren Tierhaltung, einem ertragreichen Pflanzenanbau, einem fruchtbaren Boden und einer Auswertung von Gülle und Kompost.

Penergetic will die natürlichen Ressourcen optimal nutzen.

Penergetic will die natürlichen Ressourcen optimal nutzen.

Bild: PD

In 35 Ländern tätig

In einem Communiqué schreibt S-GE, das 20-jährige Familienunternehmen sei in über 35 Ländern präsent und weise einen Exportanteil von 95 Prozent auf. Die komplexe Vermarktung vor Ort übernähmen meist exklusive Vertriebspartner. Sie verfügten über das lokale Know-how und ein Netzwerk im Bereich Landwirtschaft. Ziel sei es, national und international weiter zu wachsen, indem die Absatzmengen in bestehenden Märkten erhöht und das Partnernetzwerk ausgebaut werde.

Mit dem Export Award werden erfolgreiche, international tätige Unternehmen ausgezeichnet, deren Expansionsstrategie und konsequente Umsetzung überzeugen. Ins Final haben es ausserdem das Zürcher Start-up Nispera (Datenlösungen für erneuerbare Energieanlagen) und der Basler Telemedizinanbieter Medgate geschafft.

Der Hauptsitz der Penergetic AG ist in Romanshorn.

Der Hauptsitz der Penergetic AG ist in Romanshorn.

Bild: PD