Europäische Milliardäre sind die reichsten

ZÜRICH. Europäische Milliardäre sind im Durchschnitt reicher als ihre amerikanischen und asiatischen Kollegen. Mit einem durchschnittlichen Vermögen von 5,7 Mrd. $ haben sie mehr Geld auf der hohen Kante als amerikanische und asiatische Milliardäre.

Drucken
Teilen

ZÜRICH. Europäische Milliardäre sind im Durchschnitt reicher als ihre amerikanischen und asiatischen Kollegen. Mit einem durchschnittlichen Vermögen von 5,7 Mrd. $ haben sie mehr Geld auf der hohen Kante als amerikanische und asiatische Milliardäre.

Die amerikanischen Milliardäre in der Finanzbranche bringen es im Durchschnitt auf 4,5 Mrd. $, wie aus einer Studie der UBS und des Wirtschaftsprüfungsunternehmens PWC hervorgeht. Derweil bringen es asiatische Milliardäre auf durchschnittlich 3,2 Mrd. $.

Konsumgüter

Viele der Vermögen in Europa und Asien, die in den letzten 20 Jahren verdient worden waren, haben ihren Ursprung in der Konsumgüterindustrie, nämlich 50% in Europa und 20% in Asien. Dagegen haben in den USA die meisten Selfmade-Milliardäre ihr Vermögen in der Finanzbranche gemacht (30%). Die Untersuchung erstreckt sich auf 1300 Milliardäre, die insgesamt 5400 Mrd. $ Vermögen besitzen. Die Studie basiert auf Daten aus den letzten 19 Jahren von 1995 bis 2014 aus 14 Ländern, auf die zusammen drei Viertel aller Milliardärsvermögen entfallen.

Zweites goldenes Zeitalter

In dieser Zeit, die Josef Stadler von der UBS das zweite goldene Zeitalter nannte, haben weltweit 917 Selfmade-Milliardäre insgesamt ein Vermögen von über 3600 Mrd. $ erwirtschaftet. Viele von ihnen gelangten bereits in jungen Jahren zu Reichtum: 23% gründeten ihr erstes Unternehmen, noch bevor sie 30 Jahre alt wurden, und 68%, bevor sie 40 wurden. Vor ihrem Durchbruch arbeitete die Hälfte von ihnen in einem Grossunternehmen. Entgegen dem Mythos über Schulabbrecher haben 82% aller Selfmade-Milliardäre ein College-Diplom. Und die Zahl der Selfmade-Milliardäre hat zugenommen. Von den 1300 untersuchten Milliardären sind mittlerweile zwei Drittel Selfmade-Milliardäre. 1995 waren es erst 43% gewesen.

Asiens Milliardäre sind jünger

Die asiatischen Selfmade-Milliardäre unterscheiden sich insofern von denen im Rest der Welt, als dass sie ihre Vermögen erst in jüngster Zeit verdient haben. Asiatische Milliardäre sind mit einem Durchschnittsalter von 57 Jahren in der Regel um 10 Jahre jünger als Milliardäre in Europa und in den USA. (sda)