EU-Schutzzölle gegen China

Drucken
Teilen

DumpingpreiseIm Handelsstreit zwischen Brüssel und Peking um Importe billiger chinesischer Solarmodule hat das Gericht der Europäischen Union (EuG) die von der EU 2013 verhängten Schutzzölle gebilligt. Die Strafabgaben seien mit Blick auf den Schaden gerechtfertigt, der den europäischen Herstellern durch die «gedumpten Einfuhren» aus China entstehe, heisst es in dem in Luxemburg verkündeten Urteil. Die EU hatte die Antidumpingzölle im Dezember 2013 eingeführt. Zuvor hatte eine Untersuchung ergeben, dass chinesische Solarpaneele in Europa deutlich unter ihrem Marktwert verkauft wurden und chinesische Unternehmen unzulässige Subventionen erhielten. Vor dem EuG hatten 26 vorwiegend chinesische Unternehmen geklagt, die durchschnittlich 47,7% Zoll auf die Preise für Solarpaneele zahlen mussten. (afp)