«Es ist Zeit für einen neuen Chef»

Herr Biland, warum treten Sie auf Ende Jahr zurück? Ich habe das Gefühl, dass es nach dreizehn Jahren Zeit ist für einen neuen Chef mit einer neuen Philosophie. Hinzu kommt, dass ich 58 Jahre alt werde und in Pension gehen kann. Bei der Migros geht das.

Merken
Drucken
Teilen
Christian Biland Geschäftsleiter Migros Ostschweiz (Bild: René Lamb Fotodesign GmbH)

Christian Biland Geschäftsleiter Migros Ostschweiz (Bild: René Lamb Fotodesign GmbH)

Herr Biland, warum treten Sie auf Ende Jahr zurück?

Ich habe das Gefühl, dass es nach dreizehn Jahren Zeit ist für einen neuen Chef mit einer neuen Philosophie. Hinzu kommt, dass ich 58 Jahre alt werde und in Pension gehen kann. Bei der Migros geht das.

Wenn Sie zurückschauen auf Ihre Amtszeit, was waren die Höhepunkte?

Diese waren vor allem auf zwischenmenschlicher Ebene. Die beiden Mitarbeiterfeste mit über 6000 Angestellten werde ich nie vergessen. Da sah man, wie familiär der Betrieb trotz Wachstums geblieben ist. Gleichzeitig ist es mir gelungen, Mitarbeiter mit Erfolg davon zu überzeugen, gesünder zu leben und Sport zu treiben. Dabei gehe ich als Vorbild voran.

Welche Bedeutung hat denn der Sport in Ihrem Privatleben?

Ich renne wahnsinnig gerne und nehme auch an Ultra Trails teil. Das sind Bergrennen über mehrere Gipfel. Für die Zeit nach der Migros sind dies bisher auch die einzigen Fixpunkte. Alles andere lasse ich auf mich zukommen.

Gibt es schon Kandidaten für die Nachfolge?

Dazu kann man noch nichts sagen. Ich habe den Verwaltungsrat erst vor kurzem über meinen Rücktritt informiert. (tj)