Erstes Jahr als Aktiengesellschaft unterwegs

Die Post verharrte in ihrem ersten Jahr als Aktiengesellschaft bei knapp 8,6 Mrd. Fr. Umsatz. Das ist fast gleich viel wie im Vorjahr. Nicht nur weil die Post nun eine AG ist, lassen sich die Zahlen für 2013 nur bedingt mit dem Vorjahr vergleichen.

Merken
Drucken
Teilen

Die Post verharrte in ihrem ersten Jahr als Aktiengesellschaft bei knapp 8,6 Mrd. Fr. Umsatz. Das ist fast gleich viel wie im Vorjahr. Nicht nur weil die Post nun eine AG ist, lassen sich die Zahlen für 2013 nur bedingt mit dem Vorjahr vergleichen. Es gab auch einmalige Sondereffekte, etwa bei Pensionskasse oder Immobilien. Das Betriebsergebnis übertraf mit 911 (i. V. 860) Mio. Fr. die Erwartungen. «Das gute Kostenmanagement bewirkte einen Rückgang des Betriebsaufwandes», hiess es vor den Medien.

Als AG wird die Post erstmals vollständig besteuert. Sie liefert für dieses Jahr 94 Mio. Fr. an die Staatskasse ab. Das Unternehmen weist 44 105 Vollzeitstellen auf. Das sind 500 weniger als im Vorjahr. (R. R.)