Emmi wächst dank Firmenkäufen

Drucken
Teilen

MilchprodukteAkquisitionen im Ausland und ein boomendes ­Geschäft in den USA haben den grössten Schweizer Milchverarbeiter Emmi vorangebracht. Den Frankenschock hat das Unternehmen verdaut, der ­Betriebsgewinn kletterte 2016 um 7,3% auf 202,7 Mio. Franken. Der Umsatz stieg um 1,4% auf 3,3 Mrd. Franken. Bereinigt um Währungs- und Akquisitions­effekte resultierte allerdings ein Rückgang von 1%. Profitiert hat Emmi von Zukäufen von fünf ­Nischenanbietern in Kanada, den USA, in Holland und Chile. 2017 soll der Umsatz leicht zunehmen. Im Heimmarkt Schweiz sank der Umsatz 2016 um 2,9%. Hier wolle Emmi mit neuen Produkten Gegensteuer geben. (sda)