Emmi mit starkem Gewinnzuwachs

Drucken
Teilen

Nahrungsmittel Der Luzerner Milchverarbeiter Emmi hat 2017 den Gewinn kräftig gesteigert und auch beim Umsatz zugelegt. Erfolgreich waren vor allem die Geschäfte in Amerika. In der Schweiz ging das Geschäft hingegen leicht zurück. Er sei sehr zufrieden mit dem letzten Geschäftsjahr, sagte Verwaltungsratspräsident Konrad Graber. Emmi-Chef Urs Riedener sagte, die internationale Strategie habe sich bewährt.

Emmi steigerte 2017 den Reingewinn um 15 Prozent auf 161,6 Millionen Franken und den Umsatz um gut 3 Prozent auf 3,4 Milliarden Franken. Etwas mehr als die Hälfte des Um­satzes, nämlich 1,7 Milliarden Franken, erzielte Emmi in der Schweiz. Dies bedeutet einen Rückgang von 0,6 Prozent. Als Grund wurde der starke Preis- und Importdruck genannt. (sda)