Elmer ohne Freiheitsstrafe

ZÜRICH. Der als Whistleblower bekanntgewordene Rudolf Elmer kann aufatmen. Der ehemalige Manager der Bank Julius Bär ist vom Zürcher Bezirksgericht zu einer bedingten Geldstrafe verurteilt worden.

Drucken
Teilen

ZÜRICH. Der als Whistleblower bekanntgewordene Rudolf Elmer kann aufatmen. Der ehemalige Manager der Bank Julius Bär ist vom Zürcher Bezirksgericht zu einer bedingten Geldstrafe verurteilt worden. Wegen Urkundenfälschung und Verletzung des Bankgeheimnisses wurde der 59-Jährige zu 300 Tagessätzen à 150 Fr. verurteilt. Schuldig gesprochen wurde er für die Übergabe geheimer Daten an die Plattform Wikileaks im Jahr 2008. In diversen Punkten wurde er freigesprochen, weshalb das Gericht auf eine Freiheitsstrafe verzichtete. (sda)