Eisenring baut in Gossau aus

Drucken
Teilen

KonzentrationMit der Produktionsübernahme von Kälin in Winterthur durch die Gebr. Eisenring AG war letztes Jahr zunächst ein zweiter Standort entstanden, allerdings nur als Übergangslösung. Eisenring teilt nun mit, dass die gesamten Firmenaktivitäten in Gossau zusammengefasst werden. Der Prozess dauert bis Ende März. Somit konzentriert demnach die Eisenring AG ihre Eigenproduktion von Täfer, Bodenriemen, Fassadenschalungen und Terrassendielen sowie die Veredelung der Hobelwaren am Firmensitz in Gossau. 7 Stellen werden eingespart. 45 Vollzeitstellen bleiben. (bor)