Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EISENBAHN: Ein Wink für Frau Antje

Der Thurgauer Schienenfahrzeugbauer Stadler Rail gleist mit dem Wink eine neue Produktlinie auf. Der erste Auftrag ist unter Dach: Arriva Niederlande hat für 170 Millionen Euro 18 Züge bestellt.
Stefan Borkert

Stefan Borkert

Stadler Rail in Bussnang hat ein neues Zugsystem herausgebracht. Es soll in erster Linie auf Nebenstrecken mit nicht so grossem Passagieraufkommen eingesetzt werden. So können ländliche Gegenden erschlossen werden. Der Name des neuen Zuges ist, wie bei Stadler üblich, die Abkürzung seines Einsatzzwecks. «Wink» ist die Kurzform von «Wandelbarer innovativer Nahverkehrs-Kurzzug».

Der niederländische Zweig des britischen Verkehrsunternehmens Arriva hat als Erstkunde 18 zweiteilige Züge des neuen Typs Wink von Stadler Rail bestellt. Das teilte das Unternehmen gestern in einem Communiqué mit. Stadler-Sprecher Philipp Welti erläutert: «Der Wink ist ein zweiteiliger Triebzug für Nebenlinien mit kleinerem Fahrgastaufkommen.» Der Auftrag hat ein Volumen von total rund 170 Millionen Euro. Frau Antje, seit mehr als einem halben Jahrhundert die Werbefigur des niederländischen Molkereiverbandes, kann in Zukunft also ihren Käse mit dem Wink in die Städte zu den Konsumenten bringen.

Eine der grössten Stadler-Flotten weltweit

Arriva Niederlande ist ein guter Kunde von Stadler Rail. Bei Arriva Niederlande fahre eine der grössten Stadler-Flotten weltweit, sagt Firmensprecher Welti. Von den 133 GTW-Zügen fahren immerhin 99 für Arriva. Und von 118 Flirt-Zügen in den Niederlanden sind 36 für Arriva im Einsatz. Jetzt kommen mit dem Wink weitere 18 Züge hinzu. Die Zugkombination Wink ist für den Einsatz über Land technisch flexibel ausgestattet. Welti führt aus, dass der Wink in einem Mittelteil namens Powerpack die Komponenten zur Energieerzeugung, die Traktionskomponenten und die Hilfsbetriebe aufnehme.

Das Powerpack lasse sich mit klassischen Bauteilen der Energieerzeugung und -speicherung ausrüsten. Weiter erklärt er, dass auch komplett emissionsfreies Fahren möglich sei. Mit dem Wink runde Stadler das Produktportfolio der Regionalzüge nachhaltig ab.

Die neuen Züge für Arriva Niederlande seien in einer ersten Phase als zweiteilige Triebzüge ausgelegt. Sie werden von einem mit hydriertem Pflanzenöl (HVO) betriebenen Dieselmotor von Deutz angetrieben und verfügen zusätzlich über Batterien zur Speicherung der Bremsenergie. «Normalerweise kommt bei unseren Dieselfahrzeugen kein Pflanzenöl zum Einsatz.»

Dieselmotoren werden durch Batterien ersetzt

Aber der Kunde habe das ausdrücklich gewünscht, sagt Welti. Durch die gespeicherte Energie in den Batterien könnten die Dieselmotoren in den Bahnhöfen bei längerer Standzeit ausgeschaltet werden, sagt der Sprecher weiter.

Der Wink für Arriva Niederlande werde im Rahmen der von Arriva gewonnenen Konzession ab 2020 im Norden der Niederlande auf der Strecke Leeuwarden–Groningen sowie in den Provinzen Friesland und Groningen zum Einsatz gelangen. Nach einer teilweisen Elektrifizierung der Strecke Leeuwarden–Groningen, die bis 2025 erwartet werde, würden die Fahrzeuge dann als emissionsfreie Züge verkehren. «Auf diesen Termin hin werden die Dieselmotoren durch Batterien ersetzt», sagt Welti. Der Betrieb auf den nicht elektrifizierten Streckenabschnitten erfolge dann mit der in den Batterien gespeicherten Energie.

Die Bestellung umfasst die Lieferung der 18 neuen Wink-­Züge und den späteren Umbau dieser Fahrzeuge auf den emissionsfreien Betrieb. Ausserdem werden 51 der bestehenden Gelenktriebwagen-Züge (GTW) von Arriva mit einem neuen Fahrgastinformationssystem und Batterien zur Speicherung der Bremsenergie ausgestattet.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.