Einer ersetzt die Cervelat-Prominenz

Die Ostschweizer Wirtschaftselite ist zwar am Rheintaler Wirtschaftsforum jeweils gut vertreten.

Drucken
Teilen

Die Ostschweizer Wirtschaftselite ist zwar am Rheintaler Wirtschaftsforum jeweils gut vertreten. Der Schauspieler und Imitator David Bröckelmann holte als Überraschungsgast aber gleich die ganze Schweizer Prominenz nach Widnau: Matthias Hüppi und Kurt Aeschbacher ebenso wie Christian Levrat, Fulvio Pelli und Christoph Mörgeli diskutierten durch Bröckelmanns Mund am Wifo mit. Und auch die Fussballprominenz war dank ihm nicht nur mit Reiner Calmund vertreten: Bröckelmann kann auch Christian Gross, Bernard Challandes oder Hakan Yakin gut ersetzen. (ken)

Schelte schon vor dem Frühstück

Als Manager eines Unternehmens müsse man wohl jeweils die Quartalszahlen erklären, sagte Reiner Calmund. Ungleich schwieriger haben es da Chefs von Fussballclubs: Schon wenn er am Morgen seine Brötchen holen will, musste er als Manager von Bayer Leverkusen dem Bäcker die Niederlage vom Vorabend erklären, und der Metzger knallte ihm gar seine Saisonkarte auf den Tisch. «Dabei habe ich gar nicht mitgespielt». Keine Gnade kennt Calmund gegenüber dem Abfeuern von Pyros in Fussballstadien: «Solche Vollidioten gehören raus aus den Stadien», sagt er zu viel Beifall. (ken)

Aktuelle Nachrichten