Dieses Material wird verbaut

Für den Bau des Emas-Betts am Flughafen Zürich werden drei Dutzend verschiedene Flugzeugtypen berücksichtigt. Verbaut werden 25 000 Anker in Beton und Asphalt, 7800 m² Geogitter, 4800 m³ Schaumglas-Schotter (Foamglas) und 600 m³ eines speziellen leichten Mörtels. (art)

Drucken
Teilen

Für den Bau des Emas-Betts am Flughafen Zürich werden drei Dutzend verschiedene Flugzeugtypen berücksichtigt. Verbaut werden 25 000 Anker in Beton und Asphalt, 7800 m² Geogitter, 4800 m³ Schaumglas-Schotter (Foamglas) und 600 m³ eines speziellen leichten Mörtels. (art)