Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Wirtschaft am Bodensee boomt

Stefan Borkert

Konjunktur Die Bruttowertschöpfung der Vierländerregion Bodensee floriert. Sie beträgt derzeit nach Angaben der Bodensee Standortmarketing GmbH Konstanz (BMS) nahezu 106 Milliarden Euro. Die Wirtschaftsregion Bodensee erreicht damit ausserdem ein BIP (Bruttoinlandprodukt) pro Kopf von mehr als 46000 Euro. Damit liege die Wertschöpfung beispielsweise auf dem gleichen wirtschaftlichen Niveau von Nationalstaaten wie Ungarn, Kuwait oder Marokko, heisst es bei der BSM weiter.

Im internationalen Vergleich würde die Vierländerregion Bodensee unter 191 Nationen im Länderranking des Internationalen Währungsfonds (IWF) damit einen Rang unter den ersten 60 Nationen einnehmen.

Die BSM schliesst die Lücke zwischen regionaler Standortvermarktung von Anrainerstaaten und grenzüberschreitender Wirtschaftsförderung. «Jede Initiative, jedes neue Projekt sowie das Netzwerk der BSM beruhen auf einem grenzüberschreitenden Ansatz und der Internationalisierung des Standortes», betont BSM-Geschäftsführer Thorsten Leupold. Als Beispiel nennt er die Marketingoffensive «Vierländerregion Bodensee» und die Vermarktung der Bodenseeregion auf der Investorenleitmesse Expo Real in München mit einem Gemeinschaftsmessestand.

Erfolgsprojekte seien beispielsweise die Ansiedlung der Frauenfelder Baumer Group im interkommunalen Gewerbegebiet der Stadt Stockach und der Gemeinde Bodman-Ludwigshafen. Eine wichtige Rolle in der Standortvermarktung der Region spiele auch die Etablierung des Standortes als Filmregion und der damit verbundene Imagegewinn. «Zusammen mit grenzüberschreitenden Digitalisierungsinitiativen werden diese Projekte unter der Regie der BSM 2018 ausgebaut», sagt er und fährt fort: «Wir konnten unsere internationalen Kontakte nach Istrien, in die USA, Kanada, Argentinien und Tunesien weiter ausbauen.»

Stefan Borkert

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.