Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Letzte Hoffnung hat sich zerschlagen: Die Weinfelder Denipro AG ist definitiv am Ende

Das Konsultationsverfahren hat im Urteil der Firmenleitung nichts gebracht: Der Entscheid, das Thurgauer Industrieunternehmen mit 50 Beschäftigten per Ende April zu schliessen, bleibt in Kraft.
Thomas Griesser Kym
Produktion von Teilen bei der Denipro AG in Weinfelden. (Bild: Mario Testa (29. Januar 2019))

Produktion von Teilen bei der Denipro AG in Weinfelden. (Bild: Mario Testa (29. Januar 2019))

Die Denipro AG in Weinfelden schliesst ihren Betrieb per Ende April. An dieser Absicht ändert auch das zwei­wöchige Konsultationsverfahren nichts, das vor einigen Tagen beendet worden ist.

Laut Denipro, die Teile für Förder- und Verteilsysteme herstellt, führte die Konsultation der Belegschaft zu keinen neuen Erkenntnissen für das Unternehmen. Das heisst, es seien keine Vorschläge eingegangen, mit deren Hilfe man den Betrieb oder zumindest einige Stellen am Standort Weinfelden hätte erhalten können.

Sozialplan und Stellenangebote anderer Firmen

Von den 50 Mitarbeitenden der Denipro werden 35 entlassen. 2 Personen werden frühpensioniert, und 13 Beschäftigten werden Arbeitsplätze bei der Muttergesellschaft Ferag in Hinwil im Kanton Zürich angeboten.

Die Geschäftsleitung begründet die Schliessung damit, dass sich die Marktverhältnisse rasant verschlechtert hätten.

Für die von Entlassung betroffenen Mitarbeitenden sei ein Sozialplan in Kraft gesetzt worden, der unter anderem Hilfe für ältere oder langjährige Mitarbeitende bei der beruflichen Neuorientierung vorsehe. Es seien auch bereits verschiedene Stellenangebote anderer Industriefirmen aus der ­Region eingegangen.

Bereits vergangenen Oktober waren bei der Denipro schrittweise 30 Stellen abgebaut worden. Das Geschäft der Intralogistik wurde in Hinwil zentralisiert. In Weinfelden war danach noch die Produktion von Massenteilen verblieben, also Klammern und Ketten von Förder- und Sortieranlagen für die grafische Industrie.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.