Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Präsidentin als Motivatorin

Nachgefragt

Was hat Sie dazu bewogen, das Amt der Verwaltungsratspräsidentin anzustreben?

Die Bedeutung der Helvetia für mich ist während meines langjährigen Engagements im Verwaltungsrat stetig gestiegen. Ich freue mich sehr, das aus ver­schiedenen Expertinnen und Experten bestehende Verwaltungsratsteam zu führen und meine Kolleginnen und Kollegen dazu zu motivieren, das Beste für das Unternehmen zu geben.

Inwieweit gibt es mit Ihrem Einzug ins Präsidium plus den vorgeschlagenen drei neuen Verwaltungsrats­mitgliedern Änderungen an der Strategie der Helvetia?

Ich habe die Einführung der Strategie «Helvetia 20.20» als Vizepräsidentin begleitet und mitgeprägt. Als Präsidentin des Verwaltungsrats möchte ich zusammen mit dem Verwaltungsrat, Konzernchef Philipp Gmür und der gesamten Konzernleitung den erfolgreichen Weg der Helvetia und die Umsetzung unserer Strategie «Helvetia 20.20» weiterverfolgen.

Was bedeutet Ihr Sesselwechsel für Ihre anderen Mandate, besonders für jenes als Präsidentin der Luzerner Kantonalbank, die ja eine direkte Konkurrentin ist des Helvetia-Vertriebspartners Raiffeisen?

Auf mein Präsidium der Luzerner Kantonalbank hat die neue Funktion bei Helvetia keinen Einfluss. Beide Firmen kennen Regelungen zu Mandaten in anderen Gesellschaften. Ich werde zudem andere Mandate abgeben, um genügend Zeit für diese beiden wichtigen Präsidien zu haben.

Wie handhaben Sie mögliche Interessenkonflikte?

Ich bin ja schon seit 2008 im Verwaltungsrat der Helvetia und seit 2010 in jenem der Luzerner Kantonalbank. Probleme mit diesen beiden Mandaten gab es noch nie. Sollte sich bezüglich eines Geschäfts einmal ein Interessenkonflikt ergeben, lässt sich dieser mit den üblichen Ausstandsregeln beheben.

Inwieweit standen andere, auch externe Personen zur Diskussion für das Helvetia-Verwaltungsratspräsidium?

Zu möglichen externen Optionen geben wir wie über den gesamten Evaluationsprozess keine Auskunft. (T. G.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.