Die Katastrophe im Rana Plaza

Am vergangenen 24. April stürzte ein neunstöckiges Gebäude unweit von Dhaka, der Hauptstadt Bangladeshs, in sich zusammen. Unter den Trümmern starben 1127 Menschen, die meisten von ihnen Schneider und Näherinnen in vier Textilfabriken, die westlichen Modefirmen Billigware liefern.

Merken
Drucken
Teilen

Am vergangenen 24. April stürzte ein neunstöckiges Gebäude unweit von Dhaka, der Hauptstadt Bangladeshs, in sich zusammen. Unter den Trümmern starben 1127 Menschen, die meisten von ihnen Schneider und Näherinnen in vier Textilfabriken, die westlichen Modefirmen Billigware liefern. Nun wird über Entschädigungen verhandelt. (M. E.)