Deutscher Kunde verklagt VW

Drucken
Teilen

Abgasskandal Erstmals hat ein deutscher Grosskunde im Abgasskandal Klage gegen Volkswagen eingereicht. Der Fischverarbeiter Deutsche See fordert von VW 11,9 Mio. € Schadenersatz, wie ein Deutsche-See-Sprecher sagte. Bei der Deutschen See sind nach Firmenangaben etwa 500 Autos von den Abgasmanipulationen betroffen. «Wir sind tief enttäuscht über VW und fühlen uns hingehalten und betrogen», sagte Deutsche-See-Chef Egbert Miebach. Ein Sprecher des Fischverarbeitungskonzerns fügte an: «Umweltfreundliche Mobilität war der Grundgedanke der Partnerschaft.» Das sei auch schriftlich so festgehalten worden. Ein VW-Sprecher wollte sich zu der Klage zunächst nicht äussern, da sie dem Autobauer noch nicht vorliege. (dpa)