EINKAUFEN
Comeback in der Schweiz: Der erste Eurospar steht vor seiner Eröffnung

Mit mehr Artikeln auf grösserer Fläche will Spar mehr Kunden auch für grössere Einkäufe gewinnen. Am 3. Juni 2021 geht's los mit dem ersten Eurospar-Supermarkt im Linthgebiet.

Thomas Griesser Kym
Merken
Drucken
Teilen
Rob Philipson, Chef von Spar Schweiz, lässt das Format Eurospar wieder auferstehen.

Rob Philipson, Chef von Spar Schweiz, lässt das Format Eurospar wieder auferstehen.

Bild: Urs Bucher

Das Format der Eurospar-Supermärkte steht unmittelbar vor seiner Rückkehr in der Schweiz. Nach 14 Monaten Bauzeit eröffnet Spar Schweiz am 3. Juni 2021 in Schänis im Linthgebiet den ersten Eurospar mit einer Fläche von 1125 Quadratmetern. Diesem angegliedert sind eine Tankstelle und ein Spar-Express-Tankstellenshop.

Der neue Laden ist am Standort des alten abgerissenen Spar-Supermarkts gebaut worden. Das bisherige Angebot werde ergänzt durch Produktsortimente für Babys, Tiere sowie Natural- und Ökolinien. Neben den bedienten Kassen gibt es neu auch drei Bezahlstationen, an denen Kunden ihren Einkauf selber scannen können.

Philipson hat schon mehrere Eurospar-Standorte im Auge

Dass der Lebensmittelhändler Spar Schweiz das Eurospar-Format nach einem früheren abgebrochenen Versuch wieder belebt, hatte Spar-Schweiz-Chef Rob Philipson gegenüber unserer Zeitung schon Anfang April 2021 bestätigt. Dies, nachdem das Vorhaben aus einer Investorenpräsentation auf der Website der südafrikanischen Muttergesellschaft hervorgegangen war.

Laut Philipson sollen Eurospar-Märkte mit bis zu 5000 Artikeln ein grösseres Sortiment bieten als Spar-Supermärkte. Man ha­be 8 bis 15 Spar-Supermärkte identifiziert, die schon jetzt gross genug seien, um in einen Eurospar umgewandelt zu werden, sagte Philipson.