Den Horizont erweitern

Das Wirtschaftsforum Thurgau beschäftigt sich in diesem Jahr mit Vernetzungen, Allianzen und Partnerschaften. Am 28. September heisst es: «Gemeinsam die Zukunft anpacken und meistern.»

Stefan Borkert
Merken
Drucken
Teilen
Talkshow: Herbert Bolliger, CEO Migros, an einem früheren Thurgauer Wirtschaftsforum im Gespräch mit Mona Vetsch. (Bild: Donato Caspari)

Talkshow: Herbert Bolliger, CEO Migros, an einem früheren Thurgauer Wirtschaftsforum im Gespräch mit Mona Vetsch. (Bild: Donato Caspari)

WEINFELDEN. Der Anlass hat Tradition. Zum 16. Mal findet das Wirtschaftsforum Thurgau (WFT) im Rahmen der Weinfelder Wega statt. Und wieder ist es dem Organisatorenteam um Lukas und Markus Vogt gelungen, ein abwechslungsreiches Programm mit Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft auf die Beine zu stellen. Ein Prinzip des WFT sei es, dass man Referenten von auswärts einlade, um den Blick von aussen zu ermöglichen und den Horizont zu erweitern, so Lukas Vogt.

Erstmals mit Übersetzung

«Die Vorbereitungen verlaufen planmässig. Wir haben einen guten Buchungsstand von derzeit 180 bis 190 Teilnehmern.» Und Vogt ergänzt, dass selbstverständlich noch Plätze frei seien.

Speziell am WFT 2012 sei, dass man erstmals eine Simultanübersetzung Englisch-Deutsch benötige. Und besonders gespannt sei er darauf, wie die Zusammenarbeit mit dem Sicherheitsstab des Schweizer US-Botschafters, Donald S. Beyer und dessen Ehefrau Megan Carroll Beyer funktioniere. «Da betreten wir Neuland.»

Erwähnenswert sei sicher auch, dass das WFT wieder von Mona Vetsch moderiert werde. Das Motto des WFT lautet: «Vernetzungen, Allianzen, Partnerschaften. Gemeinsam die Zukunft anpacken und meistern.» Zusammenschlüsse aller Art seien im Trend, so Vogt. In den begleitenden PR-Mitteilungen würden sie meist in den höchsten Tönen gelobt und rundum positiv eingefärbt. «Aber was sind ihre wirklichen Beweggründe, und was geht hier wirklich vor? Welches sind die echten Erfolgsfaktoren? Wie packt man's richtig an? Wie organisiert und pflegt man Netzwerke, Allianzen und Partnerschaften, damit sie gelingen und Bestand haben? Gibt es Erfahrungswerte und Grundsatz-Erkenntnisse, die sich übertragen und umsetzen lassen?» Diesen Kernthemen widme sich der hochkarätige Wirtschafts-Event.

Referenten

Nicht nur aus Wirtschaftskreisen, sondern auch aus Politik, Medien und Kunst wurden Referentinnen und Referenten gewonnen. Die Liste reicht von Beratungsunternehmer Professor Peter Wippermann, Martin C. Wittig, CEO der Roland Berger Strategy Consultants, Daniel Frutig, CEO AFG, Oliver Vietze, CEO Baumer Group bis China Koorespondentin Barbara Lüthi, Jeannine Pilloud, Leiterin SBB Personalverkehr, Künstler Jolly Kunjappu, Moderatorin Mona Vetsch und US-Botschafter Donald S. Beyer.

Info und Anmeldung: www.wft.ch