«Das Projekt verhebet»

Der Thurgauer Unternehmer Jürg Klopfenstein ist treibende Kraft des Fashion-Outlet-Centers Edelreich bei Wigoltingen.

Drucken
Teilen
Jürg Klopfenstein Verwaltungsratspräsident JTM Rütenen AG, Wigoltingen (Bild: Donato Caspari)

Jürg Klopfenstein Verwaltungsratspräsident JTM Rütenen AG, Wigoltingen (Bild: Donato Caspari)

Der Thurgauer Unternehmer Jürg Klopfenstein ist treibende Kraft des Fashion-Outlet-Centers Edelreich bei Wigoltingen.

Herr Klopfenstein, Sie haben sich mit dem Fashion-Outlet-Center erneut in die Mühlen von Politik und Bürokratie geworfen. Angst, dass das Projekt zermahlen wird?

Wir haben unsere Projektidee von Anfang an sehr sorgfältig geplant und von absoluten Profis ausarbeiten lassen. Wir sind überzeugt, dass das Projekt total «verhebet». Nun hoffen wir, dass das Edelreich endlich auch in den Köpfen von Politik und Bürokratie angekommen ist als das, was es ist, eine hochwertige Nutzung für 60 000 m² eingezontes Industrieland und die Chance auf rund 300, keineswegs minderwertige, Arbeitsplätze für die Region.

Wann und was haben Sie zuletzt in einem Outlet-Center eingekauft, oder haben Sie Ihre Anzüge vom Schneider?

Snobismus gehört nicht zu meinen Schwächen. Früher hatte ich <mein> Herrengeschäft, dem ich immer noch gerne einen Besuch abstatte. Heute besuche ich, quasi berufsbedingt, verschiedene Outlet-Center im In- und Ausland.

Und Ihr letzter Einkauf?

Wir haben einen Hund, ein zweijähriges weisses Westie-Girl names Chica. Das Mädchen will bei jedem Wetter täglich zwei- bis dreimal Gassi gehen. Aus diesem Grund haben meine Frau und ich uns im Mai im Factory Outlet Fashion Fish in Schönenwerd bei Jack Wolfskin entsprechende Kleidung zugelegt.

Haben Sie schon Schritte zur Nachfolgeregelung unternommen?

Ich bin seit über 40 Jahren selbständiger Unternehmer und habe zwei Firmen aufgebaut und geführt. Und schon damals lautete mein Credo, wenn die Firmen ohne mich nicht funktionieren, habe ich im Aufbau und der Führung Fehler gemacht. Da ist es selbstverständlich, dass Stellvertreter- und Nachfolgeregelungen rechtzeitig und nachhaltig an die Hand genommen werden. Das Projekt wird nicht abstürzen, wenn ich mich eines Tages aus dem operativen Geschäft verabschiede. Dafür ist mit dem aktuellen Edelreich-Team gesorgt.

Und was wollten Sie schon immer tun, aber noch nie getan haben?

Die Eröffnung unseres Outlet-Centers, die werde ich so richtig feiern. Dann werde ich mich im Edelreich mit sportlicher und legerer Kleidung eindecken und eine mindestens dreimonatige Weltreise antreten. Darauf freue ich mich! (bor)

SG - Thema Businesslunch Besteck Gabel Serviette gedeckter Tisch bei Nett Restaurant Schützengarten (Bild: Ralph Ribi)

SG - Thema Businesslunch Besteck Gabel Serviette gedeckter Tisch bei Nett Restaurant Schützengarten (Bild: Ralph Ribi)