Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Coop setzt noch mehr auf Bio

Detailhandel Coop-Chef Joos Sutter zeigt sich zufrieden mit dem Umsatzwachstum von 3 Prozent 2017 – dies, obwohl im Vorjahr ein Plus von 5,1 Prozent resultiert hatte. «Unsere Strategie mit den beiden Säulen Gross- und Detailhandel hat sich bewährt», sagte Sutter im Interview mit der «NZZ am Sonntag». Bei Coop legte 2017 der Detailhandel um 1,4 Prozent auf 17,4 Milliarden Franken zu, der Grosshandel wuchs um 6,0 Prozent auf 13 Milliarden Franken.

Zur Begründung, warum der Grosshandel vor allem mit Transgourmet zum Zugpferd geworden ist, sagte Sutter: «Wir wachsen natürlich rascher im Ausland, alleine schon wegen der Teuerung, die dort wesentlich höher ist als in der Schweiz.»

Im Detailhandel hingegen wachsen die Bäume nicht in den Himmel. Im Bereich Lebensmittel setzt Sutter aber grosse Hoffnungen in den Bio-Bereich. «Obwohl die Umsätze im Detailhandel in den letzten sechs bis sieben Jahren rückläufig waren, hat unsere Knospe-Bio stetig zugelegt.» Derzeit mache bei Coop der ganze Bio-Umsatz in der Sparte Detailhandel einen Anteil von 13 Prozent aus; Potenzial sei also vorhanden. Der Bio-Umsatz liegt bei 1,3 Milliarden Franken. «Bis 2025 wollen wir den Bio-Umsatz verdoppeln», kündigt Sutter an. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.