Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

CH Media startet am 1. Oktober

Das Joint Venture zwischen den NZZ-Regionalmedien und den AZ-Medien wird nach dem grünen Licht der Wettbewerbskommission den Betrieb im Oktober aufnehmen.
Die Regionalmedien der NZZ-Gruppe sowie deren Online-Portale werden in ein gemeinsames Joint Venture mit den AZ Medien eingeführt. Nicht Teil des Joint Ventures ist die NZZ, ganz oben links. (Bild: Christian Beutler/Keystone)

Die Regionalmedien der NZZ-Gruppe sowie deren Online-Portale werden in ein gemeinsames Joint Venture mit den AZ Medien eingeführt. Nicht Teil des Joint Ventures ist die NZZ, ganz oben links. (Bild: Christian Beutler/Keystone)

CH Media, das Joint Venture zwischen AZ Medien und NZZ-Mediengruppe, nimmt am 1. Oktober 2018 den operativen Betrieb auf. Ob und wie viele Stellen bei der Zusammenlegung der überregionalen Ressorts von «Aargauer Zeitung», «Luzerner Zeitung» und «St. Galler Tagblatt» abgebaut werden, wird das Unternehmen später bekanntgeben.

In der jetzt folgenden Integrationsphase würden die von den Partnern eingebrachten Unternehmensteile zusammengeführt, die künftige Ausrichtung erarbeitet sowie die internen Strukturen der neuen Gesellschaft definiert, hat das Unternehmen in einer Medienmitteilung mitgeteilt. Sobald Entscheidungen feststehen, würden die Mitarbeiter als erstes entsprechend informiert. Dies werde jedoch noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

2000 Mitarbeitende, 480 Millionen Franken Umsatz

An der neuen Aktiengesellschaft CH Media werden die AZ Medien und die NZZ-Regionalmedien zu gleichen Teilen beteiligt sein. Mit 480 Millionen Franken Umsatz und über 2000 Mitarbeitenden erreicht CH Media rund zwei Millionen Menschen.

Der neue Verwaltungsrat wird von AZ-Besitzer Peter Wanner präsidiert. Jörg Schnyder, Finanzchef der NZZ-Gruppe, wird Vizepräsident. CEO des neuen Unternehmens wird Axel Wüstmann, derzeit CEO der AZ Medien. «Wir freuen uns, dass es am 1. Oktober nun endlich losgehen kann. Gemeinsam mit allen Mitarbeitenden des neuen Unternehmens feiern wir den operativen Start mit einem Willkommensapéro», lässt sich Wüstmann in der Medienmitteilung zitieren. Die publizistische Leitung übernimmt Pascal Hollenstein, der aktuell die Regionalmedien der NZZ publizistisch leitet. (sda/red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.