Bundesanleihe mit Minusrendite

ZÜRICH. Die Eidgenossenschaft hat erstmals mit der Ausgabe einer zehnjährigen Anleihe Geld verdient. Bei der Aufstockung der 2025 fälligen und mit einem Coupon von 1,5% ausgestatteten Bundesanleihe von gestern waren die Anleger bereit, mehr zu bezahlen, als sie bei der Tilgung zurückerhalten werden.

Drucken
Teilen

ZÜRICH. Die Eidgenossenschaft hat erstmals mit der Ausgabe einer zehnjährigen Anleihe Geld verdient. Bei der Aufstockung der 2025 fälligen und mit einem Coupon von 1,5% ausgestatteten Bundesanleihe von gestern waren die Anleger bereit, mehr zu bezahlen, als sie bei der Tilgung zurückerhalten werden.

Die Anleihe hat nach Angaben der Eidgenössischen Finanzverwaltung eine Rendite von minus 0,055%. Mit Anleihens kürzerer Laufzeit verdient die Eidgenossenschaft schon länger Geld. Für dreimonatige Geldmarktpapiere nehmen Anleger seit August 2011 eine negative Rendite in Kauf. Die Nachfrage nach der neuen Tranche der 2025er-Anleihe hielt sich in Grenzen. Anleger zeichneten insgesamt 410,5 Mio. Franken. (sda)

Aktuelle Nachrichten