Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BÜRGENSTOCK: Bereit für die ersten Gäste

Das Innerschweizer Luxusresort hat die ersten Hotelgäste empfangen. Wegen der Bauarbeiten hat sich die Eröffnung etwas verzögert.
Johannes Brinkmann (sda)
Blick in die Eingangs- und Empfangshalle des Bürgenstock-Hotels. (Bild: Eveline Beerkircher)

Blick in die Eingangs- und Empfangshalle des Bürgenstock-Hotels. (Bild: Eveline Beerkircher)

Johannes Brinkmann (SDA)

«Wir sind bereit. Die ersten ­Gäste reisen schon an.» Das sagte gestern der Direktor der Bürgenstock-Anlage, Robert Herr, im eben fertiggestellten Ballsaal mit spektakulärer Aussicht auf den Vierwaldstättersee. Für den Eröffnungstag habe man 30 Reservierungen. Insgesamt hat das Hotel 102 Zimmer und Suiten. Ganz fertig ist es noch nicht: In den obersten Stockwerken, wo sich auch die Präsidentensuite befindet, wird noch gebaut. Auch das Spa wird erst nächsten Monat zugänglich sein. Aber mit der Eröffnung des Herzstücks des Bürgenstock-Resorts sei man auf der Zielgeraden, sagt Bruno Schöpfer, Chef der Betreibergesellschaft Bürgenstock Selection, die Investoren aus Katar gehört. Ebenfalls im Oktober werde das Waldhotel erstmals Kunden empfangen, wobei der Medizinal- und Wellnesskomplex erst im Dezember den Betrieb aufnehme. Das grosse Eröffnungsfest für das gesamte Bürgenstock-Resort werde nächsten Frühling stattfinden.

Ein Grossteil der Hotels und Freizeitanlagen auf dem Berg ist aber nun in Betrieb. Bereits seit 28. August gilt das für das Vier-Sterne-Hotel Palace und schon seit längerem für das Drei-Sterne-Hotel Taverne 1879.

Spektakuläre Aussicht, spektakuläre Anreise

Die Tourismusanlage auf dem Bürgenstock umfasst 30 Gebäude und Sportanlagen. Dazu gehören vier Hotels mit 383 Zimmern und 68 Residenzsuiten sowie ein Dutzend Restaurants und Bars. Hinzu kommen ein Konferenzzentrum und Einkaufsmöglichkeiten. Einen grossen Teil der Läden hat der Uhrenkonzern Swatch gemietet.

«Neun Jahre haben die Planung und die Bautätigkeit insgesamt gedauert», sagt Schöpfer, der eingestand: «Zweifel hatte ich hie und da auch.» Denn es gab mehrere Momente, «wo wir darum kämpfen mussten, das Projekt am Leben zu erhalten.» Es seien zwei Zonenpläne, zwei Gestaltungspläne und 147 Baubewilligungen nötig gewesen. Hinzu kamen Vorgaben des Denkmal- und des Landschaftsschutzes. «Doch der Aufwand hat sich ­gelohnt», sagt Schöpfer.

Spektakulär ist die Aussicht auf den See. Und dies sowohl bei Sonne als auch Regen, wie sich am Eröffnungstag zeigte. Erst tauchte die Sonne die Landschaft in wärmendes Licht, später zogen Wolken auf, dann stürmte und regnete es. Wolken und Nebelschwaden verdeckten die umliegenden Hügel. Der Sturm trieb die grauen Nebelfetzen die Hänge hoch, wie Rauch aus einem Kamin entsteigt. An die riesigen Fenster prasselten die Tropfen.

Ein Zimmer im Bürgenstock-Hotel (Bild: Eveline Beerkircher)
Ein Zimmer im Bürgenstock-Hotel (Bild: Eveline Beerkircher)
Blick in den Swatch-Shop mit 150-200 Uhren. (Bild: Eveline Beerkircher)
Auch eine Ausstellung gibt es im Swatch-Store. (Bild: Eveline Beerkircher)
Eine Kundin im Swatch-Shop. (Bild: Eveline Beerkircher)
Das Restaurant Spices (Bild: Eveline Beerkircher)
Treppe im Bürgenstock-Hotel (Bild: Eveline Beerkircher)
Restaurant Spices mit Blick in Richtung Palace-Hotel. (Bild: Eveline Beerkircher)
Mechanische Uhr im Swatch-Shop (Bild: PD)
Rund 150 bis 200 Uhren werden im Swatch-Shop verkauft. (Bild: PD)
Zweistöckiges Kino mit 69 Plätzen. Und: Das wohl einzige Kino in der Schweiz mit Fenster. (Bild: Eveline Beerkircher)
Smoker Lounge im Bürgenstock-Hotel (Bild: Eveline Beerkircher)
Bar in der Lobbyhalle im Bürgenstock (Bild: Eveline Beerkircher)
Réception des Bürgenstock-Hotels. (Bild: Eveline Beerkircher)
Wellness-Bereich in einer privaten Suite im Bürgenstock-Hotel (Bild: PD)
Aussenansicht der Tennisplätze. Die Gebäude sind vollklimatisiert und zu 100% aus Schweizer Holz gebaut. (Bild: PD)
Blick auf das Bürgenstock-Hotel mit der Bürgenstock-Bahn. (Bild: PD)
Lobby des Hotel Palace (Bild: PD)
Sharq Oriental Restaurant (Bild: PD)
Hotel Palace mit Terrasse. (Bild: PD)
Die Réception mit der Lobby-Halle im Hintergrund im neuen Bürgenstock-Hotel (Bild: Eveline Beerkircher)
Walter Odermatt, stellvertretender Betriebsleiter der Bürgenstock-Bahn grüsst einen Gast. (Bild: Eveline Beerkircher)
Zwei Mitarbeiter auf dem Weg in die Küche. (Bild: Eveline Beerkircher)
Zeitzeugen erinnern im Bürgenstock-Hotel an vergangene Tage. (Bild: Eveline Beerkircher)
Blick in eine Lounge im Bürgenstock-Hotel. (Bild: Eveline Beerkircher)
Marcel Iten, Manager der Sky Boutique auf Bürgenstock, zeigt, was hier verkauft wird. (Bild: Eveline Beerkircher)
Tennislehrer Oliver Bärtsch (links) und Manuel Lussi in der Tennishalle auf dem Bürgenstock. Insgesamt gibt es drei Hallen, zwei mit Dach und eine offen. (Bild: Eveline Beerkircher)
Robert Herr, Direktor der Bürgenstock-Anlage, Drei-Sterne-Koch Marc Haeberlin, Culinary Director Mike Wehrle und Bruno Schöpfer, Chef der Betriebergesellschaft Bürgenstock Selection, in der Lobby des neuen Bürgenstock-Hotels. (Bild: Eveline Beerkircher)
Ein Koch richtet ein Dessert an. (Bild: Eveline Beerkircher)
Robert Herr, Direktor der Bürgenstock-Anlage, Drei-Sterne-Koch Marc Haeberlin und Bruno Schöpfer, Chef der Betreibergesellschaft Bürgenstock Selection. (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Bergstation der Kehrsiten-Bürgenstock-Bahn. (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Lobbybereich im Bürgenstock-Hotel (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Blick auf das Bürgenstock-Hotel mit grandioser Aussicht (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Zwei Arbeiter sind mit letzten Reinigungsarbeiten beschäftigt. (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Bürgenstock-Hotel mit Swatch-Shop. (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Ausblick aus dem Restaurant Spices auf die Terrasse des Bürgenstock-Hotels, im Hintergrund das Hotel Palace. (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Eine Lounge neben der Tennishalle (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Lounge des Bürgenstock-Hotels. (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Blick in den Réception-Bereich. Das Hotel bietet für die Gäste einen Shuttle-Service mit dem Bentley an. (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Die Architektur des neuen Bürgenstock-Hotels. (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Mike Wehrle, Culinary Director des Bürgenstock-Resorts, begutachtet die Speisen. (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Küchenbuffet für die geladenen Gäste. (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Eine Wohnung im «Grand Residence Suites» (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Ein Pianist spielt vor dem Ballsaal. (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Eine Passarelle verbindet das Bürgenstock-Hotel mit dem Alpine Spa, das im Spätherbst eröffnet wird. (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Anrichten für die Gäste: Mike Wehrle, Culinary Director, 3-Sterne-Koch Marc Haeberlin und Bertrand Charles, Chef de Cuisine des Ritz Coffier (von links). (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Das Restaurant Spices. Im Hintergrund die Horwer Halbinsel mit Kriens. (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Réception im Bürgenstock (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Der grosse Vorplatz mit dem Bürgenstock-Hotel und dem Swatch-Shop. (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Die Réception mit der Lobby-Halle im Hintergrund im neuen Bürgenstock-Hotel (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Insgesamt gibt es drei Tennisplätze, zwei sind überdacht. (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Sicht aus dem Bürgenstock-Hotel auf das Palace-Hotel. (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Blick aus der Lobby-Halle Richtung Vierwaldstättersee. (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
53 Bilder

Bürgenstock eröffnet Fünf-Sterne-Hotel

Noch eindrücklicher ist die Anreise per Schiff von Luzern her. Der Bürgenstock-Gast, der im geschäftigen Luzern beim KKL einsteigt, lässt die Hektik des Alltags hinter sich. Mit jedem Meter Abstand vom Ufer nimmt die Entspannung zu. Nach der Ankunft am Fuss des Hotelbergs fährt die nach historischem Vorbild neu gebaute Bürgenstock-Bahn die Gäste in wenigen Minuten hoch ins Resort. Aber nicht nur Hotelgäste sind willkommen. Der Bürgenstock will auch Tagestouristen anziehen. Man rechne mit etwa 100000 Tagesausflüglern pro Jahr, sagt Schöpfer.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.