Bühler kooperiert mit Comet

UZWIL/FLAMATT. Der Uzwiler Technologiekonzern Bühler hat mit der Comet Group im freiburgischen Flamatt eine strategische Zusammenarbeit vereinbart. Beabsichtigt ist, neue Anwendungen auf der Grundlage der kompakten E-Beam-Technologie Comets zu entwickeln.

Drucken
Teilen

UZWIL/FLAMATT. Der Uzwiler Technologiekonzern Bühler hat mit der Comet Group im freiburgischen Flamatt eine strategische Zusammenarbeit vereinbart. Beabsichtigt ist, neue Anwendungen auf der Grundlage der kompakten E-Beam-Technologie Comets zu entwickeln. Diese Technologie ermöglicht es laut Mitteilung industriellen Herstellern, neue Materialien zu entwickeln, Energie zu sparen, giftige Chemikalien zu eliminieren und den Durchsatz zu erhöhen. E-Beam-Module kommen zum Beispiel bei der kontaktfreien Sterilisation von Getränkeverpackungen zur Anwendung. Bühler stellt Anlagen zur Verarbeitung und Herstellung von Lebensmitteln sowie zur Herstellung hochentwickelter Materialen her. Comet produziert High-Tech-Komponenten und -module wie Röntgenquellen, Vakuumkondensatoren, HF-Generatoren und Matchboxen für verarbeitende Betriebe der Auto-, Luftfahrt-, Halbleiter- und Solarindustrie sowie für die Sicherheit an Flughäfen. (T. G.)

Aktuelle Nachrichten