BORDVERPFLEGUNG: Gategroup übernimmt Catering von Air France

Die in Nordamerika und Asien starke Gategroup baut in Frankreich und Afrika aus.

Drucken
Teilen

Der chinesische Beteiligungs­riese HNA bündelt das Geschäft mit Airline-Catering bei seiner Schweizer Tochter Gategroup. Mit der Übernahme des Bordverpflegungsgeschäfts von Air France wird Gategroup zum Weltmarktführer. Im April unterbreitete HNA den Aktionären von Gategroup ein Kaufangebot. Kurz darauf wurde das Interesse der HNA an Servair bekannt, der Catering-Sparte von Air France-KLM. Die Strategie der Chinesen in den damaligen exklusiven Verhandlungen erscheint nun in neuem Licht: Am 22. Dezember meldete Gategroup den Vollzug der Übernahme durch HNA. Am Donnerstag, just eine Woche später, kündigte die frühere Swissair-Tochter den Erwerb von 50% minus 1 Aktie an Servair an. Der Unternehmenswert wird auf 237,5 Mio. € beziffert; der Kaufpreis ist jedoch nicht bekannt.

Durch die Beteiligung an Servair wird Gategroup zur weltweiten Nummer eins im Catering­geschäft. Der erwartete Jahresumsatz beträgt 4,4 Mrd. Franken. Zum Vergleich: Der bisherige Branchenprimus, Lufthansas LSG Sky Chefs, erwirtschaftete 2015 einen Umsatz von 3 Mrd. €. Gategroup und Servair werden gemeinsam an 200 Standorten in 50 Ländern präsent sein und mit 39000 Mitarbeitenden über 300 Airlines bedienen. (sda)