Biolago vernetzt sich mit 2500 Partnern

Merken
Drucken
Teilen

Netzwerk Das Netzwerk für Lebenswissenschaften am Bodensee, Biolago, mit Sitz in Konstanz, ist jetzt Mitglied in einem europäischen Gesundheitsnetzwerk, der internationalen Healthtech-Clusterkooperation. Bei einem Treffen mit Cluster-Managern aus Österreich, Deutschland und der Schweiz wurde Biolago offiziell aufgenommen. Durch den Beitritt vernetzt die Clusterkooperation nun rund 2500 Mitglieder aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kliniken.

Besiegelt wurde die Aufnahme in Luzern. Die Cluster aus Österreich, der Schweiz und Deutschland haben einen Schwerpunkt im Bereich Gesundheit und Medizintechnik. Sie wollen gemeinsam auf Fachmessen auftreten sowie Veranstaltungen zu Themen wie Diagnostik, Laborautomatisierung und Digitalisierung in der Medizin durchführen. Weiter sind Kooperationen in Forschungsprojekten geplant. «Im Zentrum dieser Zusammenarbeit steht die Verbesserung von Services für unsere Mitglieder sowie deren Vernetzung mit den Mitgliedern der Partner-Cluster», erklärt Andreas Baur, Geschäftsführer von Biolago. (bor)