Bina expandiert nach Indien

Drucken
Teilen

Migros-Betrieb Die Bischofszell Nahrungsmittel AG (Bina) bereitet einen Markteintritt in Indien vor. Der Produktionsbetrieb der Migros sucht per Inserat, das seit einer Woche auf der Migros-Website aufgeschaltet ist, einen «Marketing- und Vertriebsleiter Indien». Dieser soll die Marketing- und Vertriebsstrategie für das Bina-Sortiment in Indien einführen, eine Verkaufsorganisation für ganz Indien aufbauen, Personal vor Ort rekrutieren und den indischen Joint-Venture-Partner führen. Ausserdem soll er als Stellvertreter des Projektleiters für Fabrik, Infrastruktur und Beschaffung fungieren.

Für die ersten 12 bis 18 Monate wird eine Präsenz in Indien von 70 bis 80 Prozent verlangt, danach eine Reisebereitschaft von 50 Prozent. In der Schweiz wird der Leiter des Indiengeschäfts am Bina-Hauptsitz in Bischofszell stationiert sein.

Im weitgehend gesättigten Schweizer Detailhandel ist für die Bina kaum noch substanzielles Wachstum möglich. Deshalb versucht sie seit Jahren, den Export zu forcieren. Ausgeführt werden in rund 50 Länder vor allem Eistee, Saucen, Konfitüren, Früchtesnacks, Rösti und Pommes Chips. Nach Indien haben bisher weder die Bina noch andere Migros-Betriebe Lebensmittel exportiert. Hingegen hat die Migros-Tochter Mibelle, die Körperpflegeprodukte herstellt, 2015 mit der indischen Detailhandelsgruppe Future Group, die 500 Läden hat, ein Joint Venture gegründet. Die Bina selber importiert für ihren Eistee Teekräuter von einer Plantage im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu. (sda/T. G.)