Besucher- und Umsatzrekord gebrochen

Mehr Besucherinnen und Besucher, mehr Umsatz: Die Shopping Arena verzeichnet fürs vergangene Jahr gleich zwei Rekorde. 4,2 Millionen Menschen flanierten 2012 durch das Einkaufszentrum und liessen die Kassen ordentlich klingeln.

Drucken
Teilen
Rund 100'000 Besucherinnen und Besucher mehr kamen 2012 in die Shopping Arena. (Bild: pd)

Rund 100'000 Besucherinnen und Besucher mehr kamen 2012 in die Shopping Arena. (Bild: pd)

Gemäss Communiqué weist die Shopping Arena im vergangenen Jahr einen Umsatz von 224 Millionen Franken aus, was einer Steigerung von 2,7 Prozent gegenüber 2011 entspricht. Um 2,4 Prozent (+100'000) zugenommen hat auch die Besucherzahl - durchschnittlich waren jeden Tag 13'500 Personen im Einkaufszentrum im St.Galler Westen. "Das hatten wir während der fünf Jahre, in denen es die Shopping Arena gibt, noch nie", wird Marc Schäfer, Leiter des Einkaufszentrums, in der Mitteilung zitiert. Die höheren Besucherzahlen seien ein klares Indiz dafür, "dass sich viele Kundinnen und Kunden ausgerechnet haben, dass sich weite Fahrten über die Grenze weniger lohnen". Und dank des höheren Verkaufsvolumens habe die Negativteuerung mehr als wettgemacht werden können.

Villa Wahnsinn und neue Shops
Frohlockt wird nicht nur wegen Umsatz und Besucherzahlen, sondern auch wegen der neuen Geschäfte, die 2012 eingezogen sind. Im März eröffnete der Club Villa Wahnsinn in den ehemaligen Räumlichkeiten des "Glow". Und im Einkaufszentrum selber kamen die Läden "Shoetique", "Springfield" und "Calzedonia" hinzu. Damit sei die Zahl der Geschäfte in der Shopping Arena auf 55 gestiegen.

22'800 Kinder betreut
Für 2012 haben die Zentrumsbetreiber auch die Verkehrsmittelnutzung und die Kinderbetreuung ausgewertet. Rund 27 Prozent haben demnach das Einkaufszentrum mit dem ÖV besucht, der Rest kam mit dem Auto. Und im Kinderhort des Einkaufszentrums wurden insgesamt 22'800 Kinder betreut - rund 70 pro Tag. (pd/red.)

Aktuelle Nachrichten