Belgische Ermittler nehmen UBS ins Visier

In Belgien wird gegen die Grossbank UBS ermittelt. Ein Untersuchungsrichter habe Ermittlungen wegen Geldwäsche und organisierter Kriminalität eingeleitet, sagte eine Sprecherin der Brüsseler Staatsanwaltschaft. Weitere Einzelheiten nannte die Sprecherin nicht.

Drucken

In Belgien wird gegen die Grossbank UBS ermittelt. Ein Untersuchungsrichter habe Ermittlungen wegen Geldwäsche und organisierter Kriminalität eingeleitet, sagte eine Sprecherin der Brüsseler Staatsanwaltschaft. Weitere Einzelheiten nannte die Sprecherin nicht. Die UBS erklärte in Zürich, sie wisse nichts von solchen Ermittlungen und könne nichts dazu sagen. (rtr)

Kein Anspruch auf tiefere Mieten

Der hypothekarische Referenzzinssatz ist per Ende März im Vergleich zum Vorquartal von 2,02% auf 1,98% gesunken. Gerundet bleibt er aber auf dem rekordtiefen Niveau von 2%, wie das Bundesamt für Wohnungswesen mitteilt. Somit entsteht kein neuer Anspruch für Mietzinssenkungen oder Mietzinserhöhungen. (sda)