Oberbürer Baufirma Bihler stellt ihren Betrieb ein – Cellere übernimmt Mitarbeitende und erstarkt im Raum Gossau

Statt einer Nachfolgeregelung eine Regelung für die Beschäftigten: Elmar Huber hat als Inhaber der Baufirma Bihler zusammen mit der Cellere Bau AG eine Lösung für seine Belegschaft gefunden.

Thomas Griesser Kym
Drucken
Teilen
Cellere stärkt sich im Raum Gossau mit der Übernahme von Mitarbeitenden der Baufirma Bihler, die ihren Betrieb bald einstellt.

Cellere stärkt sich im Raum Gossau mit der Übernahme von Mitarbeitenden der Baufirma Bihler, die ihren Betrieb bald einstellt.

Bild: PD

Ende 2020 tritt Elmar Huber in den Ruhestand. Er ist Inhaber des Bauunternehmens Bihler, das seinen Werkhof in Oberbüren hat. Sitz der Bihler AG ist in Andwil, wo Huber wohnt und er viel gebaut hat. Kerngeschäft ist der Hoch- und Umbau.

Anstelle einer Nachfolgeregelung hat Elmar Huber entschieden, den Betrieb der Bihler AG einzustellen. Für seine sechs Mitarbeitenden ist insofern eine Lösung gefunden, als dass sie nahtlos Arbeitsverträge von der St.Galler Cellere Bau AG angeboten erhalten.

Potenzial im Raum Gossau

Das Familienunternehmen Cellere hat 600 Mitarbeitende und ist in der Deutschschweiz und im Tessin aktiv. Traditionell im Strassen- und Tiefbau tätig, hat Cellere 2016 die Sparte Umbau und Renovation gegründet mit der Absicht, eine eigene Kundenmaurerabteilung aufzubauen.

Mittlerweile habe Cellere in diesem Geschäft Fuss gefasst, und mit der Übernahme von Bihler-Mitarbeitenden könne man die Bauleistungen im Raum Gossau anbieten und Marktpotenzial ausschöpfen.

Dort hat Cellere noch eine Lücke. Das Unternehmen hat bisher für Umbau und Renovation in der Ostschweiz acht Niederlassungen, aber keine im Raum Gossau.

Die Kunden sollen nichts spüren

Bereits begonnene Projekte sollen ebenfalls nahtlos weitergehen. Deshalb pflegen Bihler und Cellere laut eigenen Angaben «bereits jetzt eine regen Austausch».