Bahnverkehr

Bahnverkehr nach Deutschland läuft nach Streikende wieder an

Nach dem Abbruch des Streiks bei der Deutschen Bahn ist am Freitag der Verkehr aus der Schweiz nach Deutschland wieder in Schwung gekommen. Zunächst war die SBB noch von Ausfällen Richtung Deutschland ausgegangen.

Drucken
Teilen
Verlassen langsam ihre Parkposition: Züge der Deutschen Bahn in Hamm.

Verlassen langsam ihre Parkposition: Züge der Deutschen Bahn in Hamm.

KEYSTONE/EPA DPA/BERND THISSEN

Entgegen ersten Ankündigungen der SBB vom Donnerstag läuft der Bahnverkehr von und nach München zum Auftakt der Pfingstfeiertage bereits am Nachmittag an, wie es in einem Communiqué hiess.

Der erste Zug von München nach Zürich fährt in Bayern kurz nach 12.30 Uhr ab. Von Zürich aus startet die erste Komposition um 13.16 Uhr. Zwei weitere Verbindungen gibt es am Abend. Der Zusatz-Intercity mit Abfahrt in Zürich um 15.16 Uhr bleibt aber gestrichen.

Die Bahnbusse zwischen den beiden Städten verkehren fahrplanmässig, für sie sind aber Reservationen nötig. Weiterhin keine direkte Zugverbindung gibt es zwischen Zürich und Stuttgart. Die Züge fallen zwischen Schaffhausen und der süddeutschen Stadt aus. Reisende ab Zürich müssen über Basel und Karlsruhe fahren.

Wieder fahrplanmässig verkehren die Nachtzüge von Zürich nach Amsterdam, Hamburg Altona, Berlin HB und Prag.

Ab Basel läuft der Bahnverkehr mit Freiburg im Breisgau und Offenburg wieder normal. Auch die S-Bahnzüge von und nach Deutschland verkehren in den Regionen Basel, Aargau, Zürich, Schaffhausen und Thurgau wieder nach Fahrplan.