Azevêdo bleibt Chef der WTO

Drucken
Teilen

Kontinuität Der Brasilianer Roberto Azevêdo führt die Welthandelsorganisation (WTO) weitere vier Jahre. Der Allgemeine Rat der Organisation hat den 59-Jährigen gestern für eine zweite Amtszeit als WTO-Generaldirektor wiedergewählt. Azevêdo, der die WTO seit September 2013 führt, war der einzige Kandidat für das Amt. Seine Bestätigung erfolgt just wenige Tage nach einem Meilenstein für die WTO: Vor einer Woche ist das Abkommen über Handelserleichterungen (TFA) in Kraft getreten, nachdem es wie erforderlich von 110 Mitgliedstaaten ratifiziert worden war. Es ist nach zahlreichen Rückschlägen das erste multi­laterale Handelsabkommen in der 22-jährigen Geschichte der WTO. (sda)