Autos ohne Fahrer auf den Strassen

Fahrerlos Der US-Fahrdienstvermittler Uber befördert Passagiere ab sofort auch mit fahrerlosen Autos. Die ersten vier entsprechend ausgerüsteten Autos des Typs Ford Fusion wurden gestern in der US-Grossstadt Pittsburgh in Betrieb genommen.

Merken
Drucken
Teilen

Fahrerlos Der US-Fahrdienstvermittler Uber befördert Passagiere ab sofort auch mit fahrerlosen Autos. Die ersten vier entsprechend ausgerüsteten Autos des Typs Ford Fusion wurden gestern in der US-Grossstadt Pittsburgh in Betrieb genommen. Vorerst begleiten zwei Uber-Techniker jede Fahrt, um sicherzustellen, dass alles glatt läuft. Uber hat den Vorteil, dass es bei den von ihm vermittelten Fahrten riesige Datenmengen sammeln konnte, etwa über Verkehrsnetze und den Zustand der Strassen. In Pittsburgh sollen die mit Lasertechnik, Sensoren und Kameras ausgestatteten Autos gewöhnliche Kunden transportieren, die per Uber-App eine Fahrt bestellen. Ford selber kündigte gestern eine Roboterauto-Offensive an. Bereits 2021 solle das erste vollständig autonome Roboterauto für den gewerblichen Personentransport am Start sein. Das Fahrzeug sei speziell für Taxi-Services gedacht. (afp/dpa)