Auszeichnung
HRS hinterlässt im ganzen Land ihre Spuren und wird mit dem «Thurgauer Apfel» belohnt

Der Business Tower in Frauenfeld, The Circle am Flughafen Zürich, der Kybunpark in St.Gallen, das Stadler-Werk in St.Margrethen – all diese Bauten hat die Frauenfelder HRS Real Estate AG realisiert. 2021 erhält die Immobiliendienstleisterin den «Thurgauer Apfel», den Motivationspreis der Thurgauer Wirtschaft.

Thomas Griesser Kym
Drucken
Teilen
The Circle, in fünf Jahren gebaut und jüngst eröffnet.

The Circle, in fünf Jahren gebaut und jüngst eröffnet.

Bild: Alexandra Wey/KEY

HRS ist ein privates Thurgauer Unternehmen, das «in der ganzen Schweiz imposante Spuren hinterlässt.» Das schreibt die IHK Thurgau, die zusammen mit dem kantonalen Gewerbeverband, der Kantonalbank und dem Kanton hinter dem «Thurgauer Apfel» steht.

Die Bauprojekte, welche HRS umsetzt, hätten «für einen Ort oder gar eine Region prägenden Charakter» und würden über mehrere Generationen genutzt, schreibt die IHK weiter. Geführt wird HRS von den beiden Inhabern, Bauingenieur Martin Kull und Architektin Rebecca Kull.

Prestigereiche Bauten auch im Thurgau

Mit dem Bau von The Circle habe HRS den Flughafen Zürich massgeblich für die Zukunft mitgeprägt. The Circle ist ein sechsteiliger Gebäudekomplex mit zugehöriger Parklandschaft. Er beherbergt eine Zweigstelle des Universitätsspitals Zürich, ein Kongresszentrum, zwei Hotels, Läden, Restaurants, Bars sowie Büros diverser Firmen wie Microsoft, SAP oder Oracle.

The Circle mit dem Park am Flughafen Zürich

The Circle mit dem Park am Flughafen Zürich

Bild: PD

Für die Wahl der Jury mit den Ausschlag gegeben haben aber auch zahlreiche Projekte in der Ostschweiz und insbesondere im Thurgau. Konkret genannt werden das Sauer WerkZwei und das Hamel-Gebäude in Arbon, der Business Tower in Frauenfeld oder die Wohnbaugenossenschaft Linde in Steckborn. Bei den zahlreichen Projekten im Kanton profitierten viele lokale Zulieferer und Handwerker direkt davon.

Standorte in der ganzen Schweiz

HRS ist darauf spezialisiert, auf Industriebrachen, Arealen und kleineren Grundstücken neue Lebens- und Arbeitsräume zu schaffen. Das Unternehmen kann den gesamten Prozess von der Entwicklung über die Planung und Realisierung bis zur Beratung rund um die Finanzierung und den Verkauf abwickeln.

Das Frauenfelder Unternehmen wurde 1962 gegründet. Es hat 15 Standorte in der Schweiz und in Liechtenstein und beschäftigt über 400 Mitarbeitende. 2019 hat HRS ein Projektvolumen von 1,4 Milliarden Franken realisiert.

FC St.Gallen spielt in einem HRS-Stadion

Zu den wichtigen Bauten neben The Circle zählen das Polizei- und Justizzentrum (PJZ) in Zürich, die Swiss Life Arena in Zürich, der Kybunpark in St.Gallen, das Tamedia-Gebäude in Zürich, der Ceres Tower in Pratteln, das Stadler-Werk in St.Margrethen, der Neubau der Messe Basel, der Postfinance-Hauptsitz in Bern, die Tissot Arena in Biel, das Swiss Tech Convention Center der EPFL in Lausanne, das Terminal Aile Est BAT2 am Flughafen Genf oder das Museum Chaplin’s World in Corsier-sur-Vevey.

Der «Thurgauer Apfel» wird an HRS in der ersten Jahreshälfte 2021 verliehen. 2020 hatte die Gottlieber Spezialitäten AG, bekannt für ihre Hüppen, den Motivationspreis erhalten.

Aktuelle Nachrichten