Aus für Schollglas in Altstätten

Drucken
Teilen

Produktionsende Die international tätige Schollglas-Gruppe schliesst ihren zweiten Isolierglasbetrieb in Altstätten. Das teilte das Unternehmen in einem Communiqué mit. Wie es heisst, brachte das zwischenzeitlich durchgeführte Konsultationsverfahren mit der Arbeitnehmerschaft keine neuen Lösungen hervor. Alle 34 Mitarbeiter verlieren ihre Arbeitsplätze. Mit dem Schritt reagiere Schollglas auf die verschärften Rahmenbedingungen im umkämpften Marktumfeld und stelle somit die Produktion von Isolierglas in der Schweiz ein. Die Lage zugespitzt hatte sich unter anderem durch den Bestellrückgang des langjährigen Hauptkunden und höhere Kosten in der Materialbeschaffung. Für einzelne Mitarbeiter gebe es bereits Anschlusslösungen, für die übrigen werde mit Stellenvermittlungsbüros und Ämtern nach Lösungen gesucht. (red)

Aktuelle Nachrichten