Aus den Anfängen des Unternehmens

Drucken
Teilen

Am 4. Juni 1842, also vor 175 Jahren, kaufte Karl Jakob Stürm den unteren Teil der Bleiche sowie den Bretterhandel und den Landesteg von der damaligen «Rietli»-Wirtin und gründete die Holzfirma. Das «Haus zur Bleiche», das ehemalige Wohn- und Bürohaus, ist eines der ältesten Gebäude in Goldach; hier wuchsen viele Generationen der Familie Stürm auf. Als Folge der Industrialisierung und der steten Bevölkerungs­zunahme waren die Schweizer Wälder stark abgeholzt, so dass diese geschützt werden mussten und das Holz im Ausland eingekauft wurde.

Dieses Holz wurde zu einem grossen Teil über den See geschifft und geflösst. Und das Holzlager und der Bretterhandel von Stürm befanden sich an optimaler Lage, nämlich direkt am Ufer des Bodensees. Womit ein goldenes Zeitalter für die Holzhändler von Goldach eingeleitet wurde. (art.)