Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Arbeitsmarkt weiter entspannt

Arbeitslosigkeit Die Lage am Schweizer Arbeitsmarkt entspannt sich weiter. Die Arbeits­losenquote ist im Januar zwar bei 3,3 Prozent verharrt, und die Zahl der registrierten Arbeitslosen stieg gegenüber Dezember um 1,7 Prozent auf 149161. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ging die Zahl der Arbeitslosen aber um 9,3 Prozent oder 15305 Betroffene zurück. Das bestätige den rückläufigen Trend bei den Arbeitslosenzahlen, der seit 2016 zu beobachten sei, sagt Boris Zürcher, Leiter der Direktion für Arbeit im Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco).

Als Gründe der Entspannung nennt Zürcher anhaltend gute Wachstumsraten des Bruttoinlandprodukts und eine günstige Konjunktur im Ausland. Zudem sei derzeit die Zuwanderung moderat, weshalb freie Stellen offensichtlich eher mit Arbeitslosen besetzt würden.

Besonders die Zahl der jungen Menschen ohne Arbeit ging im Januar gegenüber dem Vor­jahresmonat zurück, nämlich um 16,4 Prozent. Bei den über 50-jährigen Arbeitslosen war der Rückgang innert Jahresfrist laut Seco mit 4,7 Prozent weniger markant. (sda/red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.