Appenzeller KB weiter gewachsen

Drucken
Teilen

Semester Die Appenzeller Kantonalbank hat im ersten Semester 2017 ihren Geschäftserfolg um 0,6 Prozent von 9,83 auf 9,89 Millionen Franken gesteigert. Leichte Zunahmen des Personal- und des Sachaufwandes wurden von höheren Erträgen mehr als kompensiert. Im Zinsengeschäft als grösstem Ertragspfeiler erhöhte die Bank den Erfolg um 3,1 Prozent auf 16,3 Millionen Franken, auch im Börsengeschäft legte sie zu. Rückläufig war das Handelsgeschäft, weil Kunden weniger Devisengeschäfte tätigten. Die Bilanzsumme der Appenzeller KB stieg gegenüber Ende 2016 um 3,3 Prozent auf 3,16 Milliarden Franken. Die Hypothekarforderungen nahmen um 2,7 Prozent auf 2,53 Milliarden Franken zu, während die für die Refinanzierung wichtigen Kundengelder um 1,9 Prozent auf 2,51 Milliarden stiegen. (T. G.)