Alles wird zum Service

Ausblick Martin Kolmar, Professor für Volkswirtschaftslehre an der HSG, gab den Zuhörenden eine Reihe von Gelegenheiten, über Perspektivenwechsel nachzudenken. Haften blieben vor allem seine Überlegungen zur Digitalisierung.

Drucken
Teilen

Ausblick Martin Kolmar, Professor für Volkswirtschaftslehre an der HSG, gab den Zuhörenden eine Reihe von Gelegenheiten, über Perspektivenwechsel nachzudenken. Haften blieben vor allem seine Überlegungen zur Digitalisierung. Die Herausforderungen an die Arbeitsmärkte sind eine tiefgreifende Folge. Parallel zeigt sich ein Trend, den Kolmar als «Dienstleistungisierung» umschreibt. Das heisst, Güter kauft man künftig nicht mehr, um sie physisch zu besitzen. Stattdessen erwirbt man nur noch ein Nutzungsrecht oder einen Service. Angefangen hat der Trend im Musikgeschäft, wo Streamingdienste die CD teilweise ablösen. Aber auch – und das war eine überraschende Erkenntnis – im Automobilsektor ist Entsprechendes in Planung. So sollen sich Autohersteller überlegen, etwa die Nutzung der Klimaanlage individuell abzurechnen. (T.F.)