Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Aktien beflügeln die Asga

BVG-Geschäft Die in St. Gallen ansässige Pensionskasse Asga hat vergangenes Jahr eine als «stattlich» bezeichnete Performance von 7,18 Prozent auf ihren Kapitalanlagen erzielt. Dies, nachdem die Ergebnisse in den beiden Vorjahren unter den Erwartungen ausgefallen waren. Zur letztjäh­rigen Performance trugen laut Asga alle Anlageklassen bei. Den grössten Beitrag lieferten die Aktien, wobei besonders die Schweizer Aktien mit einer Performance von über 20 Prozent einschenkten. Auf ihren Immobilienanlagen erwirtschaftete die Asga Renditen zwischen 4,5 und 8 Prozent, der Beitrag der Obligationen fiel bescheiden aus. Insgesamt verfolgt die Asga bei ihren Anlagen eine relativ tiefe Risikopolitik. Im Minus lag einzig, als Teil der Alternativen Anlagen und aufgrund der Dollarschwäche, das Hedge-Fonds-Portfolio (–1,2 Prozent). Über dieses hat die Asga vergangenes Jahr denn auch einen Investitionsstopp verhängt. Die Altersguthaben der aktiv Versicherten sind mit 2,5 Prozent verzinst worden und damit wie im Vorjahr über dem BVG-Mindestzinssatz von 1 Prozent. Die Zahl der Versicherten stieg 2017 um 12,4 Prozent auf 106 622 in 12 305 Mitgliedfirmen (+6,5 Prozent). Das Vorsorgekapital der Aktiven und der Rentner nahm um 14,3 Prozent auf 12,56 Milliarden Franken zu. Der Deckungsgrad der Pensionskasse beträgt 112,9 (im Vorjahr 109,3) Prozent. (T. G.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.