Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

AFFÄRE PIERIN VINCENZ: Pierin Vincenz könnte heute freikommen

Die Untersuchungen und Befragungen im Fall Pierin Vincenz sind offenbar abgeschlossen. Das berichtet der Tagesanzeiger. Nun könnte der ehemalige Raiffeisen-Chef noch vor Ostern freikommen.
Pierin Vincenz sitzt seit vier Wochen wegen des Verdachts auf ungetreue Geschäftsbesorung in Untersuchungshaft. (Bild: GIAN EHRENZELLER (KEYSTONE))

Pierin Vincenz sitzt seit vier Wochen wegen des Verdachts auf ungetreue Geschäftsbesorung in Untersuchungshaft. (Bild: GIAN EHRENZELLER (KEYSTONE))

Seit vier Wochen sitzt der ehemalige Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz in Untersuchungshaft. Heute Donnerstag kommt er nun möglicherweise frei, wie der "Tages-Anzeiger" schreibt. Dabei stützt sich die Zeitung auf zwei Quellen. Gemäss diesen seien die nötigen Untersuchungen und Befragungen abgeschlossen und keine Verdunkulungsgefahr mehr gegeben.

Pierin Vincenz war wegen des Verdachts auf ungetreue Geschäftsbesorgung verhaftet worden. Der Bündner soll bei zwei Firmenübernahmen persönlich abkassiert haben. Vincenz bestreitet die Vorwürfe. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Eine Bestätigung von offizieller Seite gibt es bisher nicht. Gegenüber dem "Tages-Anzeiger" wollten weder Lorenz Erni, Anwalt von Pierin Vincenz, noch die Zürcher Staatsanwalt einen Kommentar zur möglichen Freilassung abgeben. (mha)


<em>Lesen Sie hier die wichtigsten Fragen und Antworten zur Affäre Vincenz.</em>

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.