65

Die Zahl

Drucken
Teilen

Milliarden Dollar beträgt das Volumen von Absichtserklärungen und Investitionsvereinbarungen zwischen Saudi-Arabien und China. Mit Hilfe dieser Abkommen wollen die beiden Länder ihre wirtschaftliche Zusammenarbeit ausbauen. Unterzeichnet wurden die Dokumente während des Besuchs des saudischen Königs Salman in Peking. Demnach sollen Kooperationen in Sektoren wie Energie, Finanzen und Raumfahrt gestärkt werden. China ist seit 2015 der wichtigste Handelspartner Saudi-Arabiens und einer der grössten Abnehmer saudischen Erdöls. Wegen des niedrigen Ölpreises sucht König Salman neue Einnahmequellen und setzt dabei auch auf Investitionen aus China. Dessen Präsident Xi Jinping bezeichnet Saudi-Arabien als «globalen Partner» für die «Neue Seidenstrasse». Für dieses Handelsnetz, das bis nach Europa und Afrika reicht, investiert Peking in vielen Ländern in Eisenbahnen, Strassen, Pipelines und andere Infrastrukturprojekte. (dpa)