5

Millionen Aktien zusätzlich hat Besitzerin CVC gestern beim Börsengang von Sunrise auf den Markt bringen müssen. Der Börsengang von Sunrise ist damit geglückt. Die erste Aktie wurde gestern morgen mit 70 Franken um 2 Franken über dem Ausgabepreis gehandelt.

Drucken
Teilen

Millionen Aktien zusätzlich hat Besitzerin CVC gestern beim Börsengang von Sunrise auf den Markt bringen müssen. Der Börsengang von Sunrise ist damit geglückt. Die erste Aktie wurde gestern morgen mit 70 Franken um 2 Franken über dem Ausgabepreis gehandelt. Im Laufe des Tages ist der Preis noch weiter gestiegen. Schon am frühen Morgen hatte Sunrise mitgeteilt, dass das Ausgabeangebot von 68 Franken mehrfach überzeichnet sei. Mit anderen Worten: Die Nachfrage

nach den Papieren war gross.

So gross, dass die bisherige Sunrise-Besitzerin, die britische Beteiligungsgesellschaft CVC, die Erstemission um 5 Millionen Aktien aufstockte. CVC hat somit aus dem eigenen Bestand insgesamt 9,3 Millionen Aktien abgetreten. (sda)

Aktuelle Nachrichten